JULEICA UND MEHR

online website builder
Die Kinder- und Jugendarbeit in der Evangelischen Jugend wird getragen von gut ausgebildeten ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen. Deshalb bildet die Ev. Jugend auch selbst Ehrenamtliche aus.

Die Ausbildung der Ehrenamtlichen besteht aus einer Mitarbeiterschulung (MASCH), die Voraussetzung für den Erwerb der Juleica ist. Teilnehmen kann man ab 15 Jahren. Die Juleica ist 3 Jahre gültig und kann verlängert werden. Für die Verlängerung ist die Teilnahme an einer mind. 8-stündigen Fortbildung erforderlich.
Der Kirchenkreisjugenddienst bietet im Auftrag der Evangelischen Jugend sowohl Mitarbeiterausbildung als auch -fortbildungen an:
Die MASCH (Grundkurs) findet i.d.R. in den Herbstferien statt, die MAFs (Mitarbeiterfortbildungen) an Wochenenden oder einzelnen Tagen.
Wir bieten in verschiedenen Regionen auch “Schnupperkurse" für Jugendliche ab 13 Jahren an, die über ein Jahr gehen und aus ca. 8 Blocknachmittagen und einem Wochenendseminar bestehen. Da kannst Du ins Teamer-Sein reinschnuppern und ausprobieren, ob das was für Dich ist. Am Ende bekommst du für die Teilnahme ein Zertifikat. Ein Teil des Kurses wird auf einen späteren Juleica-Kurs angerechnet.
Mobirise


Juleica-Schulung trotz Corona
Eigentlich hatten wir für dieses Jahr ja eine mehrteilige Juleica-Schulung u.a. mit zwei Seminaren in Freizeithäusern geplant. Und dann kam Corona...
Doch wir wollten uns von dem Virus nicht das Heft aus der Hand nehmen lassen und waren fest entschlossen:
Es gibt auch in Corona-Zeiten eine Juleica-Schulung!
Wegen der z.Zt. notwendigen und richtigen Einschränkungen und Auflagen mussten wir jedoch umplanen und ein neues Konzept entwickeln, mit Präsenz- und Online-Modulen. Doch wir - das sind z.Zt. 4 Ehrenamtliche und 3 DiakonInnen - waren sicher: Das haut hin. Und wir hatten Recht!
Berichte über das außergewöhnliche Projekt gibt's hier.

Mobirise


Die Konferzeit ist zu Ende. Besonders die Konfifreizeit hat Dir viel Spaß gemacht. Was nun?
Schade eigentlich, wenn das nun alles vorbei ist. Das waar schon cool, wie die Teamer das auf der Freizeit so gemacht haben. Dazu hättest Du auch Lust. Aber ob Dir das liegt?

Damit Du das rausfinden kannst, bieten wir Dir unsere STARTup-Kurse an. Da kannst Du zusammen mit anderen - vielleicht auch aus Deinem Konfer-Jahrgang - langsam ins "Teamer-Sein" hineinschnuppern, um dann zu entscheiden, ob Du richtig einsteigen und Teamer werden willst.

Geplant ist, vor Ort in verschiedenen Regionen unseres Kirchenkreises eine STARTup-Gruppe anzubieten, damit man nicht zu weit zu den Treffen fahren muss.

Wir werden nun abwarten müssen, wie sich die Corona-Krise entwickelt. Auf jeden Fall starten wir nach den Konfirmationen, die ja zunächst mal mindestens auf den Herbst / Winter verschoben wurden.